Hier sollen am Ende alle stehen, die mir während der Zeit des schreibens mit Kreativität, Rat, Tat oder einfach nur im Spiel geholfen haben.

Danke Sandra, und meiner Mutter, für das ständige Sieben von dem was ich geschrieben habe.


Der Rollenspielgruppe in Gelsenkirchen, einfach weil es sie gibt, denn ohne sie wäre ich niemals in meinem ganzen Leben darauf gekommen ein Buch zu schreiben.


Danke Sascha für Tjord.
Danke Dennis für Hagen.
Danke Kathlen für Danaida.
Danke Stefan für Sabba.
Danke Carsten für Rundar Raulnor (und komm zurück).